Marco Homberg

Champions League: Erdrückende Dominanz der Großen

Im Achtelfinale der Champions League sind in dieser Saison nur Vereine aus England, Spanien, Deutschland, Italien und Frankreich vertreten. Die großen Ligen und Vereine dominieren den Wettbewerb mehr und mehr, Überraschungen, wie der Einzug ins Halbfinale von Ajax Amsterdam 2018/19, bilden die Ausnahme und lassen sich im Jahr darauf nicht wiederholen.

FC Bayern: Brisante Personalentscheidungen stehen an

Die aktuelle sportliche Situation birgt schon genug Brisanz, doch die Verantwortlichen des FC Bayern haben in den nächsten Wochen noch dazu drängende Personalien zu klären. Die Verträge von gleich 6 Stars laufen im Sommer 2021 aus. Es gibt nur 2 Möglichkeiten: Entweder Vertragsverlängerung über die kommende Spielzeit hinaus oder den jeweiligen Akteur im Sommer verkaufen, um Ablöse einzustreichen.

SSC Neapel: Auf das Chaos folgt das Ancelotti-Aus

Die Nachricht kam per Twitter. Nur wenige Stunden nach dem Einzug ins Achtelfinale der Champions League hat der SSC Neapel Trainer Carlo Ancelotti entlassen. Zwar stimmten die Ergebnisse in der Königsklasse, die Resultate in der Serie A sowie ein öffentlich ausgetragener Streit zwischen Mannschaft und Vereinsführung führten zur Entscheidung des allmächtigen Präsidenten Aurelio De Laurentiis.

Borussia Mönchengladbach: Die Weichen werden gestellt

Es läuft rund für Borussia Mönchengladbach. In der Bundesliga steht die Mannschaft an der Tabellenspitze und nach dem 1:0-Auswärtssieg beim Wolfsberger AC stehen auch die Zeichen in der Europa League auf Weiterkommen. Dazu werkelt Manager Max Eberl fleißig im Hintergrund. Nach Florian Neuhaus und László Bénes hat auch Kapitän Yann Sommer seinen Vertrag verlängert.

Borussia Dortmund: Jadon Sancho wirft Fragen auf

Borussia Dortmund erlebte schon bessere Zeiten. Auch beim 1:3 in Barcelona wurde offenkundig, dass der BVB derzeit nicht am Limit agiert. Nebenkriegsschauplätze sind in dieser Situation gar nicht zu gebrauchen. Mit wiederholten Undiszipliniertheiten droht Jungstar Jadon Sancho zum Missfallen der BVB-Bosse aber einen genau solchen zu eröffnen.

Golden Boy 2019: Joao Felix sticht Sancho und Havertz aus

Nach jeder Saison wählt Fußball-Europa den besten Spieler unter 21 Jahren. In diesem Jahr ist der Sieger der von der italienischen Zeitung “Tuttosport” durchgeführten Wahl der Portugiese Joao Felix von Atletico Madrid. Der Offensivspieler verwies mit Jadon Sancho und Kai Havertz 2 Spieler aus der Bundesliga auf die nachfolgenden Ränge und setzte sich auch gegen den Vorjahressieger Matthijs de Ligt durch.

Robert Lewandowski: Monate der Superlative

Er trifft wie am Fließband. Seit Saisonbeginn jagt Robert Lewandowski Rekord um Rekord. Nachdem er in der Bundesliga schon Gerd Müller überflügelte, setzt er nun auch in der Champions League neue Maßstäbe. Der Pole ist nicht erst seit gestern die Lebensversicherung der Bayern, in dieser Saison ist kein Spieler in Europa torgefährlicher als er.

Hannover 96: Nächster Versuch mit Kenan Kocak

Die Hoffnungen waren groß im Sommer bei Hannover 96. Mit Trainer Mirko Slomka sollten nach dem Abstieg wieder bessere Zeiten anbrechen. Die Verantwortlichen nahmen den direkten Wiederaufstieg ins Visier. Daraus wurde nichts, Slomka musste wie schon viele andere vor ihm in der jüngeren Vergangenheit vorzeitig gehen. Mit Kenan Kocak übernimmt ein relativ unbeschriebenes Blatt den Verein.

FC Bayern: Die Ära von Uli Hoeneß geht zu Ende

9 Jahre als Spieler, mehr als 30 Jahre Manager und über 10 Jahre Präsident. Kein Name ist derart mit einem Verein verbunden wie der von Uli Hoeneß mit dem FC Bayern. Heute endet seine Zeit bei den Roten aus München. Einen hochverschuldeten Verein übernahm er. Heute ist der FC Bayern sportliches und finanzielles Flaggschiff Fußball-Deutschlands. 

Eintracht Frankfurt: Besser ohne Sünder Abraham

Nach seiner Auseinandersetzung mit Freiburg-Trainer Christian Streich hat der DFB David Abraham für 7 Wochen gesperrt. Damit wird der Kapitän von Eintracht Frankfurt 6 Spiele in der Bundesliga verpassen. Eine Schwächung für die Hessen ist das Fehlen des Argentiniers aber nicht – zumindest laut Statistik. Die SGE fährt in dieser Saison auch ohne Abraham fleißig Punkte ein.

U21: Kuntz vor dem Duell gegen Belgien in Sorge

Nach der erfolgreich EM im Sommer ist die deutsche U21 schon wieder auf einem guten Weg. Aus den 4 Spielen mit dem neuen Jahrgang stehen bislang 3 Siege sowie ein Remis gegen Europameister Spanien zu Buche. Gänzlich zufrieden ist Bundestrainer Kuntz aber nicht. Die Entwicklung in der Bundesliga missfällt ihm. Aus seinem Kader schaffen es in ihren Vereinen nur 2 Spieler regelmäßig auf den Platz in Deutschlands Fußball-Oberhaus.

Schalke 04: Torlos-Sturm wird zum Problem

Mit 19 Punkten aus den ersten 11 Spielen steht Schalke 04 besser da, als es Viele vor der Saison für möglich hielten. Der neue Coach David Wagner hat den Knappen innerhalb kürzester Zeit eine Frischzellenkur verpasst. Das Ergebnis ist ansehnlicher Offensiv-Fußball statt Ballgeschiebe. Allerdings weist die Angriffsreihe einen Schönheitsfehler auf, der noch zum Problem werden kann. Schalkes Stürmer treffen nicht.

Bundesliga: Verschiedene Favoriten auf die Trainer-Posten in Köln und Mainz

Schnell ging es sowohl in Köln als auch einen Tag später einige Kilometer den Rhein hinauf in Mainz. Die Trainer Achim Beierlorzer und Sandro Schwarz wurden nach den Niederlagen in der Bundesliga gegen Hoffenheim und Union Berlin am Wochenende gefeuert. Kandidaten für die Nachfolge bei den Kellerkindern gibt es zuhauf, die Favoriten auf die vakanten Trainer-Posten unterscheiden sich aber.

NBA: So läuft die Saison bei den deutschen Spielern

Das deutsche Fiasko bei der Basketball-WM ist vergessen, seit mehr als 2 Wochen läuft die neue Saison in der NBA. Die deutschen Spieler kamen insgesamt ordentlich in Tritt, vor allem ein ganz junges Duo macht bei den Washington Wizards auf sich aufmerksam. So schlugen sich die 6 Einheimischen im bisherigen Saisonverlauf:

Philippe Coutinho: Königstransfer auf dem Abstellgleis

Im Sommer kam Philippe Coutinho als Königstransfer gepriesen zum FC Bayern München. Nicht oft wechselt ein Spieler vom großen FC Barcelona an die Säbener Straße, dementsprechend groß war das Grinsen der Verantwortlichen bei der Vorstellung des Brasilianers. Wenige Monate später aber ist die anfängliche Euphorie verflogen. Coutinho kommt nicht in Tritt

Bundesliga: Leipziger Tormaschine mag die Hertha

In der Bundesliga kommt es am 11. Spieltag zum Duell zwischen Hertha BSC und RB Leipzig. Wahrscheinlich kein anderes direktes Aufeinandertreffen steht dermaßen für Tore wie das der Alten Dame mit den Sachsen. Dabei spielten die beiden Vereine in ihrer Geschichte in den vergangenen 3 Jahren erst 6 Mal gegeneinander. Die Anzahl der Treffer ist bei insgesamt 28 Toren aber außergewöhnlich.

X